Stanzen: Wie Schneidet Man Ein Außengewinde Mit Einem Schaber Auf Einer Drehmaschine Manuell Richtig? Auf Welcher Seite Der Matrize Sollten Sie Mit Dem Schneiden Beginnen?

Inhaltsverzeichnis:

Video: Stanzen: Wie Schneidet Man Ein Außengewinde Mit Einem Schaber Auf Einer Drehmaschine Manuell Richtig? Auf Welcher Seite Der Matrize Sollten Sie Mit Dem Schneiden Beginnen?

Video: Gewindeschneiden auf der Drehmaschine mit Leitspindel - Langfassung. 2022, Dezember
Stanzen: Wie Schneidet Man Ein Außengewinde Mit Einem Schaber Auf Einer Drehmaschine Manuell Richtig? Auf Welcher Seite Der Matrize Sollten Sie Mit Dem Schneiden Beginnen?
Stanzen: Wie Schneidet Man Ein Außengewinde Mit Einem Schaber Auf Einer Drehmaschine Manuell Richtig? Auf Welcher Seite Der Matrize Sollten Sie Mit Dem Schneiden Beginnen?
Anonim

Außengewindeschneiden ist ein Vorgang, ohne den man sich kaum eine Produktion von Maschinen, Mechanismen oder Tragkonstruktionen vorstellen kann. Nieten und Punkt- (oder Plan-)Schweißen sind hier nicht immer angebracht, sodass Schraub- oder Schraubverbindungen nach wie vor der Ausweg bleiben.

Bild
Bild
Bild
Bild

Ausbildung

Um das Gewindeschneiden mit einer Matrize, einem weiblichen HSS-Kreisschneider, vorzubereiten, folgen Sie einigen Schritten

  1. Eine Stange oder ein Rohr einer bestimmten Länge absägen und ausrichten (falls erforderlich).
  2. Schleifen Sie die Kante, an der Sie zuerst schneiden möchten, im Kreis. Dies erleichtert die Drehung der Platte und gibt ihr die gewünschte Bewegungsbahn. Das Drehen erfolgt mindestens einen Millimeter lang - es hat eine gleichmäßige Fase im Schnitt. Auf einer Drehmaschine wird ein perfekt glattes Drehen durchgeführt.
  3. Klemmen Sie ein Stück Rohr oder Stange in einen Schlosserschraubstock. Idealerweise, wenn sich die Tischplatte der Werkbank, auf der sie befestigt sind, auf Höhe (oder etwas darunter) des Werkerbandes befindet. Stellen Sie sicher, dass das Rohr oder die Stange senkrecht zum Boden steht - nach den Gesetzen der Physik erleichtert dies das Starten und Kontrollieren des Einfädelns.
  4. Schmieren Sie das Innengewinde der Matrize und das Rohr (oder Stange) selbst mit Motor- oder Getriebeöl, Ölaufbereitung.
  5. Schrauben Sie die manuellen Stößelhalter auf die Matrize oder installieren Sie sie in einer langsam laufenden Maschine. Die ideale Option wäre eine Drehmaschine mit einem Adapter für einen kreisförmigen (Maschinen-) Stößelhalter.

Setzen Sie danach die Matrize auf und beginnen Sie, sie um das Werkstück zu drehen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Technologie

Das Stanzen wird in einer ruhigen Umgebung an einem sicheren Ort durchgeführt, an dem die Voraussetzungen für versehentliche Ruckelaktionen ausgeschlossen sind. Eine Matrize, die nicht parallel zum Horizont installiert ist - vorausgesetzt, das Rohr oder die Stange wird streng senkrecht befestigt - ermöglicht einen erfolglosen Beginn des Schneidens der spiralförmigen Nut um die zu schneidende Basis. Und obwohl sich die Matrize nach mindestens ein paar Umdrehungen selbst ausrichtet, ist es besser, dies nicht zuzulassen - die ersten Umdrehungen werden ungleichmäßig und es wird extrem schwierig, die Mutter einzuschrauben und die Stange hineinzudrehen der massive Teil dafür vorbereitet. Das Ergebnis ist eine merklich beschädigte Gewindeverbindung der Werkstücke, die den maximalen Gewichts-, Berst- und Bruchbelastungen nicht standhält, die nach dem Durchmesser des "geschnittenen" Werkstücks, den Abmessungen der Muttern und dem massiven Teil, in das deklariert wird, dieses Werkstück wird anschließend verschraubt. Wenn das Gewinde beschädigt ist, greift der Meister es und schweißt es mit Schweißen, auf die die Aufgabe schon vor Beginn der Arbeiten zur Herstellung einer Gewindeverbindung verzichtet wurde.

Bild
Bild
Bild
Bild

Nachdem Sie die Matrize parallel zum Boden ausgerichtet haben, drehen Sie sie entlang ihres eigenen Innengewindes. Eine einfache Matrize ist ein Werkzeug, das von vier Seiten entlang der Kreisbögen mit der Oberfläche des zu schneidenden Rohres oder Stabes in Kontakt kommt, das die Oberfläche des Werkstücks im Querschnitt des letzteren ist. Der Äquiabstand benachbarter Kanten (Bögen dieses Kreises) voneinander und von der Mittelachse des Rohres / der Stange (und des Werkzeugs selbst) ermöglicht eine reibungslose Bewegung der Matrize, sofern der Anfang (die ersten beiden Umdrehungen) klar ausgeführt wird.

Das Rechtsgewinde wird im Uhrzeigersinn gedreht, das Linksgewinde umgekehrt.

Die ersten Umdrehungen werden sehr sorgfältig ausgeführt - die Ausrichtung der Schneidkanten entlang der Nut der ersten Umdrehung ist wichtig, damit der Rest klar um diejenige herum folgen kann, die als "vorderste" diente.Führen Sie die erste Drehung der Platte in einem Winkel von bis zu 90-180 Grad durch - Sie müssen sicherstellen, dass der Vorgang nach Plan verläuft und sich die Platte nicht plötzlich in irgendeine Richtung zur Seite kräuselt. Wenn es sich zusammenrollt und das Einfädeln stoppt, schleifen Sie die beschädigte Kante durch Drehen ab und versuchen Sie, denselben Faden erneut abzuschneiden. Auch für Anfänger, die noch nie eine Matrize in der Hand gehalten haben, wird das Einfädeln schnell zu einem einfachen Vorgang.

Bild
Bild
Bild
Bild

Fahren Sie nach Abschluss der ersten Hälfte der Drehung vorsichtig fort, indem Sie die Matrize regelmäßig gegen den Verlauf der Drehung zurückführen und in kleinen Winkeln nach vorne bewegen. Die Technik ist wie folgt: Gehen Sie zum Beispiel 10 Grad nach vorne - gehen Sie die Hälfte dieses Winkelabstands (in diesem Fall 5 Grad) zurück. Das heißt, Sie müssen das Gewinde ruckartig schneiden, um eine Überhitzung der Matrize und des Werkstücks zu vermeiden - und in der Regel den gehärteten Schnellarbeitsstahl freizugeben, aus dem das Schneidwerkzeug besteht. Entfernen (Schrauben) Sie die Matrize regelmäßig und fügen Sie einige Tropfen Maschinenöl hinzu, entfernen Sie Metallspäne aus den Werkzeugnuten, für die ein Stück Lappen verwendet wird.

Bild
Bild
Bild
Bild

Nachdem Sie zwei Umdrehungen geschnitten haben, können Sie die Intensität und Amplitude der Bewegungen beispielsweise auf bis zu zehn Grad erhöhen - aber übertreiben Sie es nicht: Werkzeug und Werkstück dürfen nicht überhitzen. Wenn dies immer noch passiert, machen Sie eine technologische Pause - sowohl das Rohr (Stange) als auch die Matrize sollten abkühlen.

Wenn Sie auf einer Drehmaschine einfädeln, legen Sie einen niedrigen Gang ein.

Ein Versuch, mit hoher Geschwindigkeit gleichzeitig zu drehen, kann sowohl das Werkstück als auch die Matrize und das Getriebe (oder Motor) der Maschine selbst beschädigen.Anstelle eines Schraubenschlüssels stecken Anfänger ein passendes Analogon eines Maschinenstößelhalters in den Schraubendreher, drehen auf niedrigster Drehzahl - aber vorher fixieren sie den Schraubendreher beispielsweise in einem Schraubstock oder mit Hilfe von Halterungen an einem speziell angefertigten Erhöhung (Stütze) auf der Tischplatte der Werkbank installiert.

Natürlich können Sie das Gegenteil tun - das Rohr drehen, indem Sie es in eine Drehmaschine (oder eine Stange in einen Bohrer / Schraubendreher) einspannen und die Matrize in einem Schraubstock befestigen.Ein solches Verfahren erfordert jedoch einen ernsthaften Aufbau von Anschlägen und Führungen, ähnlich denen, die bei einer Fräsmaschine oder einem Dickenmessgerät verwendet werden. Machen Sie sich keine zusätzlichen Schwierigkeiten - dies stellt sich für Sie als unnötige Kosten heraus.

Bild
Bild
Bild
Bild

Nachdem Sie ein Gewinde an einem Werkstück geschnitten haben, fahren Sie mit dem nächsten fort. Auf einem Fabrikförderband, wo ein konstanter Tagesstandard für Werkstücke benötigt wird, zum Beispiel tausend Stangen pro Tag, wird eine Maschine mit Kühlung der Matrize und anderer Bewegungsmechanismen verwendet. Die Kühlung eines sich durch Reibung ständig erwärmenden Werkzeugs erfolgt beispielsweise mit Hilfe eines technischen Staubsaugers, der an das Abzweigrohr des (geschlossenen) Arbeitsraums angeschlossen ist. Sie können auch eine ähnliche Kammer konstruieren, in der nicht nur Späne entfernt werden, die keine Zeit hatten, um an dem der Betriebsstelle zugeführten Öl zu haften, sondern auch die Temperatur des Arbeitswerkzeugs beispielsweise von 100 auf 150 ° C zurückgesetzt wird, was die Lebensdauer verlängert. Das Ergebnis sind saubere, gleichmäßige Werkstücke, wie vom Hersteller. Dies ist beispielsweise der Weg, um das Gewinde für glatte (runde) Verstärkungsbolzen zu beenden.

Bild
Bild
Bild
Bild

Hilfreiche Ratschläge

Vernachlässigen Sie nicht die Schmierung der Matrize (Matrize) und des Werkstücks selbst.

Denken Sie daran, Sägemehl (entlang des Gewindes) vom Rohr (oder der Stange) zu entfernen und zu sterben, und fügen Sie danach etwas mehr Öl hinzu. Trockenschnitt führt zu schnellem Werkzeugverschleiß, der sich sofort als unscharfes Gewinde an neuen Werkstücken bemerkbar macht.

Der Versuch, eine Matrize auf ein nicht geschärftes Rohr oder eine nicht geschärfte Stange zu setzen, erschwert den reibungslosen und gleichmäßigen Start des Nutvorgangs erheblich. Die Qualität des Fadens kann extrem gering sein.

Bild
Bild
Bild
Bild

Verwenden Sie Matrizen mit einer HSS-Härte von mindestens 60 HRC.

Holen Sie sich idealerweise ein Werkzeug aus Legierung 63: Diese Härte ist den teuersten Fräsern inhärent.Der Einsatz von Victory Dies würde sich nicht lohnen: Victory Alloy verarbeitet Granit und Beton, keinen Stahl. Diamantsputtern auf den Matrizen ist zu teuer, Sie müssen keine gehärteten Stäbe oder Rohre schneiden. Vermeiden Sie Imitationen aus niedrigfestem Stahl mit einem Härteindex unter 57: Solche Gesenke verschlechtern sich schnell.

Bild
Bild
Bild
Bild

Setzen Sie das Werkzeug keiner Überhitzung oder Glühung aus.

Verwenden Sie keine konische Matrize zum Gewindeschneiden eines normalen Werkstücks. Ein solches Werkstück wird auf einer Drehbank im Winkel des Kegels gedreht, wobei auf die Zeichnung Bezug genommen wird. Ein Verstoß gegen diese Regel führt zum Bruch der Matrize und des Werkstücks selbst. Das Gegenteil ist auch der Fall: Das Schneiden eines konischen Werkstücks mit einem herkömmlichen Fräser führt zu ungleichmäßigen Drehungen, da die Kontaktfläche mit ihm unvollständig ist.

Beim manuellen Gewindeschneiden mit Matrizen mit nicht standardmäßigen Gewinden werden Bewegungen in einem noch kleineren Winkel ausgeführt und das Werkzeug abgeschraubt und gereinigt, bereits gemachte Windungen und Schneiden geschmiert - häufiger. Die Standard-Gewindesteigung für M6 ist zum Beispiel eine Nutbreite von 1 mm, alles was größer oder kleiner ist, erfordert eine besondere Vorgehensweise.

Bild
Bild

Beliebt nach Thema

Beliebte Beiträge