Planung Von Heizräumen: Normen In Einem Privathaus, Plan Eines Einstöckigen Hauses Mit 3 Und Zwei Schlafzimmern Und Einem Heizraum, Planung Von Installationen

Inhaltsverzeichnis:

Video: Planung Von Heizräumen: Normen In Einem Privathaus, Plan Eines Einstöckigen Hauses Mit 3 Und Zwei Schlafzimmern Und Einem Heizraum, Planung Von Installationen
Video: 2 - Finden Sie heraus, wie Sie die ideale Raumgröße bestimmen DIY Hauptplan 2023, Februar
Planung Von Heizräumen: Normen In Einem Privathaus, Plan Eines Einstöckigen Hauses Mit 3 Und Zwei Schlafzimmern Und Einem Heizraum, Planung Von Installationen
Planung Von Heizräumen: Normen In Einem Privathaus, Plan Eines Einstöckigen Hauses Mit 3 Und Zwei Schlafzimmern Und Einem Heizraum, Planung Von Installationen
Anonim

Ohne diverse Kesselinstallationen ist die Wärmeaufnahme heute undenkbar. Sie müssen jedoch in speziellen Räumen installiert werden. Wer alles über die Gestaltung von Heizräumen erfahren hat, nimmt sich dadurch viele Sorgen und garantiert sich ein angenehmes Leben.

Bild
Bild

Was ist zu beachten?

Die Grundnormen für die Erstellung von Heizräumen in einem Privathaus sind nicht in SNiP festgelegt, das seit langem an Kraft verloren hat, sondern in SP 89.13330.2012. Allerdings wird bereits im Titel darauf hingewiesen, dass es sich um eine modernisierte Version der 1976 verabschiedeten Bauordnung handelt. Formal bezieht sich das Dokument auf das Industriesegment, aber niemand macht sich die Mühe, im Alltag dieselben Maßstäbe anzulegen. Bei der Berechnung des Gesamtverbrauchs an Wärmeenergie muss die Abweichung der Spitzenlast für jeden einzelnen Verbraucher auch zeitlich berücksichtigt werden. Es ist notwendig, alles zu tun, damit der Betrieb der Kessel auch im Minimalmodus (Sommerperiode) ohne Schwierigkeiten überprüft und frei ist.

Die offene Aufstellung von Kesselanlagen ist zulässig, wenn sie von den Herstellern dafür vorgesehen ist. Außerdem müssen Sie auf die unvermeidbaren Geräuscheffekte achten. Die Anordnung aller Geräte und technologischen Lösungen muss Folgendes gewährleisten:

  • optimales Sicherheitsniveau;
  • Zuverlässigkeit der Arbeit unter verschiedenen Bedingungen;
  • einfache Wartung der Ausrüstung und ihrer Einstellung;
  • die Möglichkeit der Mechanisierung und / oder Automatisierung einer maximalen Anzahl von Operationen;
  • vereinfachtes Management in Normal- und Notfallsituationen;
  • die Wirtschaftlichkeit des Heizraums;
  • Umwelt- und Hygienesicherheit laufender Projekte.
Bild
Bild
Bild
Bild

Hauptschritte

Projektvorbereitung

Diese Phase ist obligatorisch für alle Pläne zur Errichtung von Kesselhäusern, auch für Anlagen mit geringer Leistung, die eine Brennstoffsorte mit Pellets verwenden. Fachleute können den tatsächlichen Bedarf von Objekten an Wärmeenergie leicht berechnen. Sie werden jedoch auch an der Auswahl des Brennstoffs selbst und der Bestimmung der notwendigen technologischen Parameter beteiligt sein. Von den in dieser Phase gesammelten Informationen hängen die Qualität des zukünftigen Projekts und sein Funktionieren unter verschiedenen Bedingungen ab.

Die Entwickler versuchen, zumindest einige mögliche nachteilige Faktoren vorherzusehen und im Voraus über die Möglichkeiten ihrer Linderung nachzudenken.

Bild
Bild

Sammeln von Dokumenten

Eine technisch so aufwendige Arbeit wie die Erstellung eines Kesselhauses ist ohne umfangreiche Dokumentation undenkbar. Technische Spezifikationen werden in den Tiefen spezialisierter Organisationen erstellt. Die beteiligten Spezialisten bewerten die Gegebenheiten eines bestimmten Ortes aus ingenieurgeologischer und ingenieurökologischer Sicht.Darüber hinaus können komplexe ingenieurwissenschaftliche und geodätische Vermessungen durchgeführt werden. Mit diesen Materialien und Vorberechnungen können Sie bereits einen städtebaulichen Gesamtplan erstellen.

In diesem Plan werden die größtmöglichen Indikatoren angezeigt, die ein gebautes Kesselhaus aufnehmen kann. Das heißt, es werden rationelle Beschränkungen für Höhe und Leistung, Länge und Tiefe der Fundamentverlegung, für die spezifische Belastung des Bodens, für den Verbrauch von Kraftstoff und anderen Ressourcen festgelegt. Die Phase der Dokumentensammlung endet mit der Bildung eines Projektauftrags. Sie schreibt die genaue Zusammensetzung der verwendeten Geräte vor. Es ist auch notwendig, in der Aufgabe das gesamte Material, das verwendet werden kann, widerzuspiegeln.

Bild
Bild
Bild
Bild

Kesselanlagendesign

Dies ist die dritte Stufe in der Reihenfolge, aber nicht in der Bedeutung.In dieser Phase wird normalerweise festgelegt, ob sich die Hauptausrüstung in einem Privathaus oder in einem Nebengebäude befindet. Spezialisten erstellen Grundzeichnungen und Gerätelayouts. Es wird deutlich, wo Strom und Wasser zugeführt werden sollen, wo Kraftstoff angesammelt oder umgepumpt wird.

Im Planungsprozess wird ein Dokumentenpaket erstellt, nach dem bereits sofort mit den Bauarbeiten begonnen werden kann.

Bild
Bild
Bild
Bild

Koordination und Freigabe

Egal wie gut das Projekt selbst ist, es ist inakzeptabel, ein Kesselhaus zu bauen, ohne es (mit positivem Fazit) in Regierungsbehörden zu berücksichtigen. Untersuchungen und Besichtigungen können unterschiedlichster Natur sein. Abhängig von den konkreten Rahmenbedingungen kann die Untersuchung des Projekts sowohl von staatlichen als auch von nichtstaatlichen Fachgremien durchgeführt werden. Manchmal wird eine Arbeitssicherheitsprüfung durchgeführt, deren Richtigkeit von Rostekhnadzor-Spezialisten bestätigt werden muss.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Varianten

Wenn ernsthafte Mittel vorhanden sind, können die Leute sogar einen Plan für ein einstöckiges Haus mit 3 Schlafzimmern und einem Heizraum mit einer Gesamtfläche der beheizten Fläche von bis zu 100 m² bestellen. m und noch mehr. In diesem Fall nutzen sie sowohl autonome als auch thermische Komplexe, die von städtischen Diensten bedient werden. Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, das Heizgerät in einen separaten Raum zu verlegen. In den allermeisten Fällen beinhaltet ein Heizraumprojekt den Einsatz von zwei Kesseln – und nicht mehr. Dies liegt daran, dass bei einer Vielzahl von ihnen keine ausreichende Sicherheit gewährleistet werden kann.

Die Einstellung wird aufgrund spezieller Indikatoren gemäß dem Temperaturplan durchgeführt. Es ist erwähnenswert, dass sie in einigen Fällen für den dauerhaften Aufenthalt an rauen Orten immer noch Kesselhausprojekte mit drei Heizeinheiten verwenden. Üblicherweise ist dann die Verwendung eines geschlossenen Wärmeerzeugungskreislaufs vorgesehen.

Um die Stabilität der Geräte zu gewährleisten, müssen Sie auf typische Projekte aufbauen.

Bild
Bild
Bild
Bild

Unabhängig davon lohnt es sich, über die Heizräume zu sprechen, die zur Wärmeversorgung der Bäder verwendet werden. Wenn nur das Dampfbad beheizt werden soll, wird ein Einkreiskessel verwendet. Die Verwendung von Zweikreisgeräten ist erforderlich, wenn der Waschraum zusätzlich mit Warmwasser versorgt werden soll. Ein weiterer zusätzlicher Kreislauf dient zur Beheizung der Böden und des Hallenbades. Auch die Eigenschaften von Kohlekesseln sollten berücksichtigt werden.

Sie können sowohl für Cottages mit einer Höhe von 2 Etagen als auch zum Beheizen von Duschen in Bädern und Saunen verwendet werden. Der Einsatz von Anthrazit und anderen Kohlearten ist in Gebieten mit geringer Vergasung am sinnvollsten. Im Inneren können sowohl Dampferzeugung als auch Heizungswasser und kombinierte Wärmesysteme platziert werden. Kohlebefeuerte Kessel können modular (zusammenklappbar) oder vollständig stationär sein. Im Projekt muss unbedingt berücksichtigt werden, ob die Brennstoffversorgung zentral oder manuell erfolgt.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Kesselräume für eine Industrieanlage unterscheiden sich deutlich von ihrem individuellen Typ. Dabei kommt es nicht nur auf die beachtliche Leistung der eingesetzten Komponenten an. Am häufigsten wird im Industriebereich Erd- oder Flüssiggas verwendet. Die technischen und wirtschaftlichen Parameter des im Bau befindlichen Gebäudes müssen berücksichtigt werden. Zusätzlich werden Prozesslandkarten berücksichtigt.

Bild
Bild

Um auf die Gestaltung von Heizräumen für ein Privathaus zurückzukommen, muss darauf hingewiesen werden, dass ihnen hauptsächlich Platz im Erdgeschoss zugewiesen wird. Wenn an das Haus eine Garage angeschlossen ist, ist es logisch, den Heizraum damit zu kombinieren. Der Übergang zwischen den beiden Zonen des Hauswirtschaftsraums erfolgt durch den Vorraum. Zum Heizen werden nur Standardindustriegeräte verwendet, die nach Standarddesigns platziert sind. Es ist unbedingt für den Luftaustritt durch die Lüftungskanäle zu sorgen.

Bild
Bild
Bild
Bild

Es ist nicht akzeptabel, unabhängig von der Raumfläche mehr als 4 Kessel in der Garage zu installieren. Die Mindestgröße des Garagen-Heizraums beträgt 6,5 m2, die kleinste zulässige Höhe beträgt 2 m. Trotz der scheinbaren Einfachheit ist es erforderlich, Spezialisten einzuladen, um alle Geräte anzuschließen. Im Haus selbst kann eine Terrasse zu einem Heizraum umgerüstet werden. Der Boden muss auf jeden Fall isoliert werden, sonst verliert die ganze Arbeit völlig ihre Bedeutung.

Jedoch, eine Alternative wäre die Ausführung von Schalungen und Hinterfüllungen mit Blähton. Wenn der Heizraum an einen Kühlraum grenzt, ist eine isolierte, abgedichtete Tür erforderlich. Manchmal wird ein Dachboden verwendet, um einen improvisierten Heizraum zu dekorieren. Alle Arten von Heizgeräten werden dort platziert, solange die wichtigsten Sicherheitsanforderungen erfüllt sind. Da sich die Anlagen nicht im Erdgeschoss befinden, sind nur geschlossene Kessel zulässig.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Empfehlungen

Auf Dachböden und im zweiten Stock wird empfohlen, wandmontierte Gaskessel mit einer Leistung von nicht mehr als 30 kW zu installieren. Diese Ressource reicht völlig aus, um ein kleines Haus zu heizen. Im Designprozess wird empfohlen, nicht nur gewöhnliche "Schnitte", sondern auch dreidimensionale Modelle zu erstellen. Außerdem wird ein elektrischer Schaltplan erstellt. Das Gesamtvolumen des Heizraums wird durch die Leistung der Wärmequelle bestimmt:

  • bis 7,5 m3 sind auf 30 kW begrenzt;
  • bei einer Größe von 13,5 Kubikmetern. m können Sie bereits Geräte von 30 bis 60 kW installieren;
  • Kessel, die 60-200 kW Wärme erzeugen, müssen in Räumen mit einer Kapazität von mindestens 15 Kubikmetern installiert werden. m.

Experten bestehen darauf, dass alle Kessel, die befeuerten Brennstoff verwenden, mit Luftüberwachungssystemen ausgestattet sein sollten. Es ist sehr gut, wenn die Automatisierung ein gefährliches Gerät abschalten kann, wenn sie eine Gasverunreinigung erkennt. Alle Kessel mit einer Leistung über 100 kW dürfen nur mit direkter Genehmigung der Aufsichtsbehörden installiert werden. Bei elektrischen Wärmequellen muss die Genehmigung ab einer Leistung von 15 kW eingeholt werden.

Entsprechende Berechtigungen müssen der Projektdokumentation hinzugefügt werden.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Laut Fachleuten sollte der Anschluss des Kessels an den Schornstein so gerade wie möglich, ohne Leisten und Krümmungen erfolgen. Geschlossene Brennwertkessel werden ohne Rohrverengung installiert. Heizräume auf dem Dach können sich nicht im Erdgeschoss der Wohnräume befinden. Sie dürfen auch nicht an den Wohnraum angrenzen. Bei einer Gebäudehöhe von 26,5 m darf der Heizraum nur mit Genehmigung der Feuerwehr auf das Dach gestellt werden; es ist viel einfacher, eine andere Lösung bereitzustellen.

Der Mindestfeuerwiderstand von Teilen von Dachkesselräumen beträgt mindestens 45 Minuten. Diese Räume sollten einen Ausgang direkt zum Dach haben. Bei der Gasversorgung wird davon ausgegangen, dass der Druck in der Gasleitung 5 kPa nicht überschreitet. Höherer Druck kann nur in industriellen Heizungsanlagen verwendet werden, und dies muss motiviert werden. Alle Schornsteine ​​müssen über den Stützpunkt hinausragen.

Wir dürfen die Abdichtung des Bodens nicht vergessen (unabhängig von der spezifischen Art des Heizraums). Ignorieren Sie auch nicht die architektonischen und gestalterischen Merkmale der Räumlichkeiten. Nur mit einem ausgewogenen Verhältnis von Aussehen und Funktionalität können wir sagen, dass das Projekt gut durchdacht ist. Fachleute raten zum Einsatz von BIM-Technologien bei der Planung.

Ein gutes Projektteam wird auf jeden Fall einen Kostenvoranschlag in das Dokumentationspaket aufnehmen, damit klar ist, auf welche Kosten man sich konzentrieren muss.

Bild
Bild
Bild
Bild

Das Dokumentationspaket für ein großes Kesselhaus beinhaltet:

  • Koordinierung der Wassernutzung;
  • Dokument zur Begründung der Designentscheidung;
  • Angaben zu Ingenieurvermessungen (gem. Teil 47 der Städtebauordnung);
  • Beschreibung der Eigenschaften von Netzen an den Verbindungspunkten;
  • Genehmigungen im Zusammenhang mit der Landbewirtschaftung und anderen gesetzlich geregelten Fragen;
  • Eigentumsurkunden für das Gebiet und die Gebäude.
Bild
Bild

Hier noch einige Tipps:

  • spiegeln Sie im Projekt die Kapazität des Kraftstofflagers wider;
  • fixieren Sie die Abmessungen der einzelnen Racks;
  • Wärmeverluste für die Belüftung sowie Wärmequellen berücksichtigen, die nicht mit der Heizung zusammenhängen;
  • nur die Verwendung von Geräten von großen namhaften Anbietern vorsehen;
  • stellen, wenn möglich, autonome Feuerlösch- und Alarmsysteme bereit;
  • Zeigen Sie im Projekt alle Querschnitte von Rohrleitungen und Drähten an.

Beliebt nach Thema