Fernseher (33 Fotos): Was Ist Das Und Wozu Dient Es? Die Besten Teleobjektive Für Crop Wie Nehme Ich Porträts Und Landschaften Mit Dem Objektiv Auf?

Inhaltsverzeichnis:

Video: Fernseher (33 Fotos): Was Ist Das Und Wozu Dient Es? Die Besten Teleobjektive Für Crop Wie Nehme Ich Porträts Und Landschaften Mit Dem Objektiv Auf?

Video: Die beste Kamera der Welt … 2022, November
Fernseher (33 Fotos): Was Ist Das Und Wozu Dient Es? Die Besten Teleobjektive Für Crop Wie Nehme Ich Porträts Und Landschaften Mit Dem Objektiv Auf?
Fernseher (33 Fotos): Was Ist Das Und Wozu Dient Es? Die Besten Teleobjektive Für Crop Wie Nehme Ich Porträts Und Landschaften Mit Dem Objektiv Auf?
Anonim

Ein Teleobjektiv ist eine Art Teleobjektiv, das entfernte Objekte näher als normal auf eine Entfernung bringt. Um die Sehqualität des menschlichen Auges zu vervielfachen, verwenden sie mehr Linsen, was sich auf die Länge der Optik auswirkt.

Bild
Bild

Besonderheiten

Viele Leute verwechseln immer noch Teleobjektive mit Zooms, aber in Wirklichkeit sind es verschiedene Dinge, denn ein Teleobjektiv ist nicht unbedingt ein Zoomobjektiv. Alle von ihnen, unabhängig vom Typ, sind unterteilt:

  • bei Objektiven mit festem oder festem Fokus (z. B. Canon EF 135 mm 1: 2L USM und Nikon 135 mm 1: 2D AF DC-Nikkor);
  • multifunktionaler mit variablem Fokus (Zoom).
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Zum Vergleich, bei Portraitobjektiven ist die Brennweite (Länge des optischen Systems in mm) ungefähr gleich der Bilddiagonale und beträgt durchschnittlich 35–70 mm, bei langbrennweitigen Objektiven hingegen viel länger (100–2000 mm). Je höher diese Eigenschaft ist, desto weniger passt sie in den Rahmen und desto größer ist daher die maximale Vergrößerung des Bildes.

Die gängigsten Teleskopobjektive haben eine Brennweite von 70 bis 300 mm.

Bild
Bild

aber Teleobjektive sollten nicht mit Teleobjektiven verwechselt werden, da sie viel massiver sind.Alles über 300 bezieht sich auf einen superlangen Fokus, aber in sehr seltenen Fällen überschreitet die maximale Vergrößerung 1 Meter Länge.

Bild
Bild

Teleobjektive sind sowohl bei Amateur- als auch bei professionellen Fotografen unglaublich beliebt. Sie sind in einer Vielzahl von Situationen nützlich und können dazu beitragen, Ihre Fotografie auf die nächste Stufe zu heben.

Ihre Hauptwirkung besteht darin, dass Sie wie ein Teleskop Objekte, die physisch schwer zu erreichen sind, klar erfassen können: Tiere und manchmal Insekten, Sportler in der Arena, Landschaften.

Bild
Bild

Vorteile und Nachteile

Der Nachteil von Teleobjektiven ist, dass sie Bilder aus einem sehr engen Blickwinkel von 30 bis 40 Grad aufnehmen. Z.B, eine Person hat ein Sichtfeld beider Augen (ausgehend von achromatischen oder schwarz-weißen Indikatoren) 180 Grad.Um Teleobjektive effektiv zu verwenden, müssen Sie sich von Ihrem Motiv fernhalten. Bei einem 150-mm-Teleobjektiv müssen Sie mehr als 50 Meter von einer Person entfernt stehen, um sie in den Rahmen zu stellen. Und je länger es ist, desto kleiner wird das Sichtfeld.

Bild
Bild

Teleobjektive komprimieren das gesamte Bild. Im realen Leben weit entfernte Objekte werden im Bild näher beieinander dargestellt. Dies ist weder eine positive noch eine negative Eigenschaft - nur ein Effekt, dessen man sich bewusst sein sollte.

Bild
Bild

Zu den Pluspunkten gehören die folgenden Eigenschaften

  1. Teleobjektive eignen sich hervorragend, um einem kleinen Punkt nahe zu kommen, ohne physisch nahe sein zu müssen. Es ist sehr praktisch für Sportberichte oder Fotojagden, bei denen Sie nicht in die Nähe kommen können oder einen sicheren Abstand halten müssen. Sie werden mit großem Erfolg in der Makrofotografie verwendet, um Nahaufnahmen von Insekten oder kleinen Tieren zu machen, während der Fotograf am Rande steht.
  2. Bei guter Beleuchtung haben Sie bei niedriger Blende eine ausreichende Schärfentiefe. Sie können auch große Blendenöffnungen und kürzere Verschlusszeiten für die Makrofotografie wählen.
  3. Betont das Motiv vor einem künstlerisch unscharfen Hintergrund (Bokeh). Dieser Effekt wird erreicht, wenn Sie mit einem langen Objektiv und der größten verfügbaren Blende fotografieren. Eine Aufnahme mit einem 200-mm-Teleobjektiv bei f/2.8 isoliert beispielsweise das Motiv vom verträumt unscharfen Hintergrund.Die Bokeh-Qualität ist im Vergleich zum Weitwinkel stärker, selbst bei Aufnahmen mit einem Weitwinkelobjektiv mit der größten Blende.
  4. Mit längeren Objektiven können Sie aus größerer Entfernung fotografieren, sodass der Vordergrund wahrnehmbar komprimiert wird, während der Hintergrund unverändert bleibt. Sie tragen dazu bei, die visuelle Beziehung zwischen einem Objekt und seiner Umgebung zu verbessern und erzeugen einen Kompressionseffekt, ähnlich wie unser Gehirn es sieht. Nahezu über dem Stadtbild liegende Kämme sehen mit einem Teleobjektiv besser aus als mit Weitwinkeln. Dieser Effekt kann auch Gesichtszüge proportionaler machen. Porträtfotografen haben oft bevorzugte Längen für verschiedene Arten von Gesichtern. Fügen Sie ein wunderschönes Bokeh hinzu und Sie haben ein großartiges Werkzeug für die Porträtfotografie.
  5. Ideal für Reisen, da professionelle Teleobjektive viel sperriger sind und daher sehr umständlich zu handhaben sind.
Bild
Bild
Bild
Bild

Minuspunkte

  1. Telesensoren in voller Größe neigen dazu, Dateien zu groß und schwer zu machen, was zu einer extrem schnellen Befüllung externer Speichergeräte führt.
  2. Die begrenzte Größe des Raums stört, sodass Sie auf engstem Raum nicht genügend Abstand haben, um alles, was Sie brauchen, in den Rahmen zu passen.
  3. Ihr Gerät benötigt eine erhöhte Verschlusszeit, um eine ausreichende Schärfe zu erhalten. Das bedeutet, dass sie viel mehr Licht benötigen, um gute Fotos zu machen, so dass die Verwendung von superlangen Objektiven bei Nacht fast unmöglich ist. Darüber hinaus besteht auch bei Verwendung von Stativ und Stativgriff (für die Liegeposition) ein hohes Risiko für unscharfe Aufnahmen, wenn die Verschlusszeit weniger als 1/200 Sekunde beträgt.
Bild
Bild
Bild
Bild

Beliebte Modelle

Die meisten der verfügbaren Modelle sind variable oder Zoomobjektive, obwohl einige einfache Fixfokus-Optionen ausgewählt werden können, wenn Sie ein Porträtobjektiv wünschen. Beispielsweise, Brennweite (FR) 85 mm ideal für Porträts… Vielseitige Teleobjektive sind bei allen Fotografen beliebt, von Hochzeits- und Porträtfotografen bis hin zu Sport- und Naturfotografen.

Bild
Bild

Canon und Nikon gehören zu den beliebtesten professionellen Objektiven im Zoombereich, und dafür gibt es allen Grund. Sie fokussieren schnell und erzeugen schöne, scharfe und farbenfrohe Bilder mit künstlerisch unscharfen Hintergründen.

Bild
Bild

Standardverwendung von Brennweiten:

  • 85mm - Portraits (Sigma 85 f/1.4 Art für Canon, Nikon und Sony E Mount);
  • 70–200 mm – Porträts, Hochzeiten, Sport, Wildtiere (Canon 70–200 1:2,8L IS II; Canon EF-S 55–250 mm 1:4-5,6 IS STM; Canon EF 70–200 mm 1:4, 0L USM; Nikon 70-200 mm 1: 4,0 G ED VR AF-S);
  • 200–500 mm – Sport, Hochzeiten, Wildtiere (Nikon 200–500 mm 1:5,6 ED VR; Nikon AF-S DX NIKKOR 55–300 mm 1:4,5–5, 6G VR).

70 mm sind praktisch, damit Sie nicht zu weit weg fotografieren können, während 200 mm für weit entfernte Motive ausreichen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Es versteht sich, dass der FR nicht nur von der Länge der Linse beeinflusst wird, sondern auch von der Art der Matrix.

Es gibt Kameras mit Full-Size FF (Vollbild) und beschnitten, also beschneiden (Crop).Die beliebte APS-C-Matrix hat beispielsweise eine 1,5-mal geringere Diagonale als die Vollbild-Matrix. Gleichzeitig sind die Abmessungen der letzteren viel größer als die einfacherer. Das Vorhandensein des Crop-Faktors teilt den Winkel des Bildfelds und verwendet bei der Aufnahme nur den mittleren Teil des Bildes. Dies ist nicht für diejenigen geeignet, die einen Weitwinkel benötigen, da Weitwinkelobjektive für die Makrofotografie einfach normal werden, wenn der Rahmen beschnitten wird. Bei Teleobjektiven hat der Crop-Faktor jedoch gewisse Vorteile. Zum Beispiel beträgt die FR eines 105 mm Objektivs mit einem Crop-Faktor von 1, 6 bis zu 170 mm.

Bild
Bild

Wie schießen?

Landschaftsfotografie ist der Anwendungsbereich eines Weitwinkelobjektivs, sein Sichtfeld über 90 Grad eignet sich hervorragend für die Landschaftsfotografie. Aber das ist nicht das einzige Werkzeug.Die breite Palette eignet sich eher für kleine Elemente des Sternenhimmels oder Vordergrunds mit einer klassischen Landschaftskomposition.

Wie bei Weitwinkel-Landschaften gibt es bei Aufnahmen mit einem Teleobjektiv viele verschiedene Bildebenen zu beachten.(Vorder- und Mittelgrund, Hintergrund, Motiv usw.). Im Gegensatz zu Weitwinkelaufnahmen ist die Schärfentiefe (DOF) jedoch geringer. Verwenden Sie daher nach Möglichkeit eine große Blende (f/11 oder f/16). Weite Öffnungen sind aus mehreren Gründen nützlich.

Bei schwachem Licht, insbesondere wenn Sie ein sich bewegendes Motiv aufnehmen oder keine Stabilisierung verwenden, wird das Bild bei Aufnahmen mit einer größeren Blende schneller. Es hilft auch, Bilder mit geringer Schärfentiefe zu erstellen und in dunklen Umgebungen viel besser zu funktionieren.

Bild
Bild

Landschaften

Viele gängige Zooms, wie das beliebte 24-70 mm und 24-105 mm, behalten selbst bei relativ großen Blendenöffnungen (Blendendiagonale) eine beachtliche Schärfentiefe.und der Betrachtungswinkel ist groß genug, um große Landschaftsmerkmale wie lange Bergketten oder Flussschleifen zu erfassen. Selbst ein langweiliger Ort kann auffallen, egal mit welcher Kamera Sie ihn aufnehmen. Die atemberaubende Aussicht auf einen Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang, der auf Berggipfel fällt, wird selbst bei Aufnahmen mit Ihrem Smartphone atemberaubend sein. Aber bei schwachem Licht funktioniert keine einzige Aufnahme.

Bild
Bild

Ein Stativ ist eines der wichtigsten Teile für die Landschaftsfotografie.… Selbst das Drücken der Taste erzeugt eine gewisse Vibration, die den Rahmen verwackeln kann. Verwenden Sie daher idealerweise einen Fernauslöser. Mit einem 300-mm-Objektiv kann der Vordergrund etwas völlig Abstraktes werden, und das in der Ferne hervorgehobene Objekt wird anstelle eines unförmigen grauen Bildes klar und hell. Unter günstigen Umständen ist ein langer FR ein Rettungsgerät für einen Landschaftsmaler, wenn ein Weitwinkel nicht die erforderliche Definition liefert.

Bild
Bild

Mit Teleobjektiven können Sie mit den Mustern und feinen Details entfernter Landschaftselemente spielen, die wunderschön im Kontext dargestellt werden.In diesem Brennweitenbereich aufgenommene Bilder haben selten eine hohe Schärfentiefe. Sie ist bei den meisten Blendenöffnungen klein und es kann schwierig oder unmöglich sein, den Fokus über alle Ebenen eines Bildes hinweg aufrechtzuerhalten. Wählen Sie also Ihren Fokus sorgfältig und komponieren Sie dann Ihre Komposition entsprechend der Geschichte, die Sie erzählen möchten.

Das Phased-Array kann die Landschaft verkleinern, aber in einigen Fällen ist das Teleobjektiv nützlich, um einige atypische Landschaftsbilder zu erstellen.

Bild
Bild

Porträts

Wenn Sie eine Vollformatkamera und kein Nahobjektiv haben, können Sie nichts falsch machen 85-mm-Phased-Array - eines der besten für Porträts… Diese Modelle sind vielseitig und relativ günstig. Sie können sich dem Modell nähern und den Rahmen mit Ihrem Gesicht ausfüllen oder sich entfernen und den ganzen Körper greifen. Selbst in der dafür erforderlichen Entfernung sind Sie immer noch nah genug, um mit ihr zu kommunizieren und sie zu führen. Versuchen Sie dies mit einem 200-mm-Objektiv aus der Ferne, es ist viel schwieriger.

Mittlerer RF trägt dazu bei, bei Porträts ein Gefühl von Intimität zu erzeugen, was bei längeren Brennweiten schwieriger zu erreichen ist.

Bild
Bild

Sie können eine beliebte Technik für Porträts ausprobieren.Finden Sie heraus, durch was Sie das Modell aufnehmen können, z. B. Gras, Blumen oder Baumblätter, und verwenden Sie eine große Blende, um es unscharf zu machen. Teleobjektive sind nicht nur nützlich, um einen Teil der Landschaft zu isolieren und flachere und minimalistischere Landschaftskompositionen zu schaffen, sondern auch für die Straßen- und Reisefotografie. Sie ermöglichen es Ihnen, einen geringen Abstand zu Ihrem Motiv zu halten und mehr Hintergrund hinzuzufügen. Wenn Sie jemanden auf der Straße fotografieren möchten, können Sie dies tun, ohne dem persönlichen Bereich der Person zu nahe zu kommen.

Bild
Bild

Makrofotografie

Die besten Makrofotos werden sorgfältig zusammengestellt, damit alle Elemente im Rahmen ästhetisch ansprechend sind. Daher ist der wichtigste Schritt, so viel wie möglich zu vereinfachen. Beginnen Sie mit der Auswahl eines Themas, um eine Sache hervorzuheben.Wenn Sie Ihr Motiv gefunden haben, entfernen Sie alle kleinen Dinge, die davon ablenken. Wenn sich im Hintergrund etwas Besonderes befindet, erhöhen Sie die Hintergrundunschärfe oder ändern Sie den Blickwinkel. Mit einer sehr großen Blende ist Bokeh erstaunlich schön.

Ziel ist es, das Objekt auf jede erdenkliche Weise zu isolieren. Der Betrachter muss genau wissen, was er sehen soll.

Bild
Bild
Bild
Bild

Der Hintergrund sollte einfach und einheitlich sein, um das Motiv zu ergänzen und hervorzuheben. Aber Sie müssen nicht nur alle störenden Objekte entfernen, sondern auch alle störenden Farben. Ihr Übermaß im Makro schafft Chaos, daher können es im Extremfall nicht mehr als drei sein - vier.

Bild
Bild

Es gibt kein perfektes Objektiv. Dieser Artikel bietet eine Anleitung zur Auswahl des richtigen für Ihre Bedürfnisse, wobei der Schwerpunkt auf drei Hauptaspekten liegt: Brennweite, Bildqualität und Preis. Der Vorteil eines größeren Arbeitsabstandes ist die Möglichkeit, kreative Aufnahmetechniken anzuwenden. Diese Linsen sind jedoch ziemlich schwer, was es schwierig macht, Ihre Hände über einen längeren Zeitraum zu halten. Während die meisten Allzweckobjektive qualitativ hochwertige Bilder liefern, erfüllen einige von ihnen bestimmte Anforderungen besser als andere.

Wenn Sie nach einer ernsthafteren Kamera suchen und Freihandaufnahmen mit mehr Flexibilität bevorzugen, verwenden Sie eines der Mittelklasse-Objektive.

Beliebt nach Thema

Beliebte Beiträge