Fotorucksäcke (47 Fotos): Lederrucksack Für Spiegelreflex- Und Spiegellose Kameras, Universell Und Schützend, Groß Und Mit Hüftgurt

Inhaltsverzeichnis:

Video: Fotorucksäcke (47 Fotos): Lederrucksack Für Spiegelreflex- Und Spiegellose Kameras, Universell Und Schützend, Groß Und Mit Hüftgurt

Video: Fotorucksack für Fotografen zum Wandern - Statusupdate 2022, Dezember
Fotorucksäcke (47 Fotos): Lederrucksack Für Spiegelreflex- Und Spiegellose Kameras, Universell Und Schützend, Groß Und Mit Hüftgurt
Fotorucksäcke (47 Fotos): Lederrucksack Für Spiegelreflex- Und Spiegellose Kameras, Universell Und Schützend, Groß Und Mit Hüftgurt
Anonim

Professionelle Fotografen müssen oft ein ziemlich reichhaltiges Arsenal an Ausrüstung und Zubehör mit sich führen. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass dieses tragbare Fotostudio die sorgfältigste Einstellung zu sich selbst erfordert. Auf dieser Grundlage wächst die Relevanz der Frage, wie man den richtigen Rucksack für eine Kamera und verwandte Geräte auswählt.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Beschreibung

Vielseitige Kamerataschen und Rucksäcke sind aus den Arsenalen außerhalb des Studios nicht mehr wegzudenken. Gleichzeitig sollten die Hauptunterschiede zwischen diesen beiden Arten von Zubehör für den Transport von Kameras und anderer Spezialausrüstung beachtet werden. Der Rucksack ermöglicht es Ihnen, eine ziemlich große Anzahl von Gegenständen bequem und mit maximaler Sicherheit zu tragen.

Wie die Praxis zeigt, haben professionelle Fotografen sowohl Taschen als auch Fotorucksäcke. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Entscheidung für diese oder jene Option direkt von den Aufnahmebedingungen abhängt. Aber wie auch immer Der Rucksack kann unter Berücksichtigung seiner Betriebseigenschaften getrost als Universalgerät bezeichnet werden.

Es bietet dem Fotografen maximale Bewegungsfreiheit bei erhöhter Kapazität. Besonderes Augenmerk sollte in diesem Fall auf die richtige Wahl eines Rucksacks gelegt werden.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Artenübersicht

Eine überladene Fototasche inklusive feinster Lederwaren zum Tragen über der Schulter wird zur Belastung. In einer solchen Situation ist nicht nur ein großer, sondern sogar ein kleiner einsträngiger Rucksack die beste Lösung. Zuallererst ist zu beachten, dass solches Zubehör geräumiger ist und auch die Last gleichmäßig verteilt, ohne die Bewegungen des Fotografen zu behindern. Die heute im jeweiligen Marktsegment präsentierten Rucksäcke lassen sich in folgende Hauptkategorien einteilen.

  • Universal, die sich ideal für lange Reisen sowie für Sport- und Outdoor-Fans eignen. Wandermodelle, einschließlich Minirucksäcke mit zusätzlichen Fächern, werden beispielsweise von Skifahrern und Radfahrern häufig verwendet. Konstruktiv bestehen die Taschen aus zwei Teilen: dem unteren in Form eines herkömmlichen Garderobenkoffers für Fotoausrüstung und dem oberen zum Transport von Gadgets, Dingen und Produkten. Ebenfalls in diese Kategorie fallen Schutzrucksäcke für die Reise, die sich durch maximale Zuverlässigkeit und Ergonomie auszeichnen.
Bild
Bild
Bild
Bild
  • Modelle mit direktem, vertikalem Zugang, einen Garderobenkoffer mit Riemen darstellend. Übrigens gibt es auch Optionen auf Rädern. Um an den Inhalt zu gelangen, muss die Kameratasche entnommen und waagerecht abgelegt werden. Solche Modelle werden am häufigsten von Profis verwendet. Sie zeichnen sich durch erhöhte Kapazität aus und bieten schnellstmöglichen Zugriff auf die Geräte.
Bild
Bild
Bild
Bild
  • Schlingen - Rucksäcke für Fotoausrüstung mit einem Gurt, die sich von anderen Varianten durch maximale Benutzerfreundlichkeit unterscheiden. Der Benutzer kann den Rucksack jederzeit auf dem Bauch bewegen und gleichzeitig in eine horizontale Position bringen. Wenn Sie längere Zeit nicht fotografieren möchten, können Sie einen Befestigungssicherheitsgurt verwenden, der dem Hauptgurt hinzugefügt wird.
Bild
Bild
Bild
Bild
  • Intelligente Rucksäcke, entworfen von Think Tank Photo und ganze Systeme darstellen. Der untere Teil besteht aus einem abnehmbaren Modul, das mit einem Hüftgurt befestigt wird. Sie ermöglicht dem Nutzer den schnellstmöglichen Zugriff auf den Hauptinhalt der Fototasche (Kameras).Alle Zubehörteile befinden sich parallel im oberen Fach. Ein wichtiger Punkt ist die Möglichkeit, jedes Modul separat zu verwenden. In diesem Fall bleibt die Drehbarkeit eines einzelnen Kleiderschrank-Kofferraums (Unterteils) aufgrund der Anordnung am bereits erwähnten Hüftgurt erhalten.
Bild
Bild
Bild
Bild

Die Ergonomie und Funktionalität von smarten Rucksäcken verdienen besondere Aufmerksamkeit. Mit einem ziemlich breiten Gürtel können Sie beispielsweise eine ganze Liste zusätzlicher Ausrüstung befestigen. In diesem Fall handelt es sich um Etuis mit Objektiven, Batterien, Taschen für Speicherkarten und mehr. Zu den Hauptvorteilen des Think Tank Photo Systems gehören der schnelle Zugriff auf Inhalte und der modulare Aufbau.

Die bestehenden Vorteile solcher Rucksäcke gegenüber dem gleichen Tragetuch werden jedoch durch die recht hohen Kosten weitgehend aufgewogen.

Bild
Bild
Bild
Bild

Beliebte Hersteller

Heute bieten spezialisierte Salons sowie Online-Plattformen allen Fotoliebhabern und Profis mehr als eine breite Palette verwandter Produkte. Dabei die Rede ist von Taschen und Rucksäcken sowohl für spiegellose als auch für professionelle DSLR-Kameras… Die zweite Option sieht unter anderem das Vorhandensein einer ausreichenden Anzahl von Fächern für den Transport zusätzlicher Ausrüstung und Zubehör vor.

Im entsprechenden Marktsegment vertreten viele produzierende Unternehmen aus fast der ganzen Welt ihre Produkte.

Bild
Bild
Bild
Bild

Lowepro

Alle Hersteller von Rucksäcken für die Fotoausrüstung versuchen, die Wünsche der professionellen Fotografen und ihrer Stammkunden so gut wie möglich zu berücksichtigen. Es ist jedoch schwierig, das perfekte Modell zu erstellen. Die weltbekannte Marke Lowepro konnte ihm so nah wie möglich kommen. An den Taschen und Rucksäcken dieser Marke erkennt man überall einen echten Fotografen. Einer der entscheidenden Wettbewerbsvorteile war hier die optimale Kombination aus Preis und Qualität, die den Begriff „Fotografentasche“und Lowepro fast synonym macht.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Tamrac

Diese Marke ist und ist in der Russischen Föderation seit langem sehr bekannt. Das Unternehmen wurde 1977 in den USA gegründet. In Bezug auf die Qualität stehen Rucksäcke und Taschen dieser Marke namhafteren Marken in nichts nach. Gleichzeitig sind sie in Bezug auf den demokratischen Wert mit Lowepro vergleichbar. Der Hauptrohstoff für Tamrac-Zubehör ist hochwertiges Nylon. Gleichzeitig verfügen die Taschen über eine stoßdämpfende Schicht aus Moosgummi und Metallkarabinern. Die Rucksäcke haben ein klassisches Design und maximale Kapazität.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Kata

Dieses israelische Unternehmen spezialisierte sich zunächst auf die Herstellung von Armeehelmen und Körperschutz. Aktuell ist Kata als Hersteller hochwertiger Fotorucksäcke einer der Hauptkonkurrenten der renommierten Marke Lowepro. Es ist erwähnenswert, dass die Produkte der israelischen Marke teurer sind, aber gleichzeitig in Bezug auf Materialqualität und Ergonomie gewinnen. Das Markenzeichen von Kata ist die aktive Einführung fortschrittlicher Technologien sowie die Verwendung von Yeloop-Material.

Bild
Bild
Bild
Bild

Tenba

In diesem Fall sprechen wir von einem der ältesten Vertreter des Marktes. Bereits 1977 nahm das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit in den USA auf. Rucksäcke für Kameras dieser Marke haben ein klassisches Design und zeichnen sich durch die Qualität der Materialien aus. Einer ihrer entscheidenden Wettbewerbsvorteile ist ihre erhöhte Kapazität bei relativ kompakter Größe. In Russland sind die Produkte von Tenda nicht so stark vertreten, wie viele es gerne hätten.

Bild
Bild
Bild
Bild

National Geographic

Dies ist eine eigenständige Modelllinie der Marke Kata, die einst zu einer eigenständigen Marke wurde. Diese Rucksäcke werden ausschließlich aus natürlichen Materialien hergestellt, darunter Baumwolle und Hanffasern. Alle Stoffe verfügen über eine wirksame feuchtigkeitsabweisende Imprägnierung.

Zu den Hauptvorteilen der Rucksäcke von National Geographic gehören das originelle Design, eine große Anzahl von Fächern und die Garantie für maximalen Schutz des Inhalts.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Domke

Unter dieser Marke gibt es auf dem Markt amerikanische Fotorucksäcke, die im Military-Stil dekoriert sind und zum Premium-Segment gehören. Aus ballistischer Plane gefertigt, zeichnen sie sich durch ihre raue Optik und ihr brutales Design aus. Einige Modelle haben neben Metallelementen auch Echtledereinsätze. Wenn man über die Vorteile der Marke spricht, sollte man sich auf die Qualität der Materialien, die Geräumigkeit sowie die Antirutschbeschichtung der Riemen konzentrieren. Gleichzeitig sind die Fächer der Rucksäcke durch weiche Trennwände voneinander getrennt. Bemerkenswert ist, dass einige Anwender den Nachteilen einen unzureichenden Geräteschutz zuschreiben.

Bild
Bild
Bild
Bild

Billingham

Das Unternehmen, das "Foggy Albion" auf dem modernen Markt repräsentiert, begann seine Aktivitäten im 73. Jahr des letzten Jahrhunderts. Derzeit umfasst ihre Modelllinie raffinierte Fototaschen und Rucksäcke im Retro-Stil. Einige betrachten diesen Designansatz jedoch eher als originelle Marketingtechnik. Billingham Rucksäcke sind wie Modelle der Marken National Geographic und Domke auf Basis von hochwertigem Neopren gefertigt, die Verschlüsse sind aus echtem Leder.

Bild
Bild
Bild
Bild

Cullmann

Dieses deutsche Unternehmen wurde einst durch die Veröffentlichung des gleichnamigen Zeichenzubehörs berühmt. Unter der Marke Cullmann wird nun eine breite Palette hochwertiger Rucksäcke für die Fotoausrüstung auf dem Weltmarkt präsentiert. Dem Hersteller gelang es, klassisches Design mit innovativen Lösungen harmonisch zu verbinden. Eines der interessantesten Modelle ist der Faro Rucksack, der sich leicht in eine Business-Aktentasche verwandeln lässt.

Bild
Bild
Bild
Bild

Knüller

Die Produkte dieses Unternehmens sind am relevantesten für diejenigen, die helle Farben und einen modernen, urbanen Stil bevorzugen. Crumpler Rucksäcke erkennt man leicht am Emblem in Form einer tanzenden, behaarten Figur. Die Produkte zeichnen sich gegenüber den meisten Wettbewerbern durch ihre Ergonomie und einen hohen Inhaltsschutz aus. Zu den Hauptnachteilen der Benutzer gehören gleichzeitig das Fehlen von Außentaschen und das schlechte Verhältnis des Gewichts des Produkts und seiner Geräumigkeit aufgrund der Besonderheiten der Form der Rucksäcke.

Bild
Bild
Bild
Bild

Delsey

Der renommierte Hersteller von Aktentaschen und Koffern bietet seinen Kunden auch eine Modellreihe von Taschen und Rucksäcken zum Aufbewahren und Tragen von Fotoausrüstung. Alle Produkte sind aus mehrschichtigem Polyester auf PVC-Basis hergestellt. Eleganz ist ein wichtiges Markenmerkmal. Ein solches Design von Rucksäcken ist die optimale Lösung für Fotografen, die verschiedene gesellschaftliche Veranstaltungen besuchen und arbeiten.

Bild
Bild
Bild
Bild

Auswahlkriterien

Es ist kein Geheimnis, dass das Endergebnis maßgeblich von vielen Kleinigkeiten abhängt. Wie die Praxis zeigt, ist dies in der Nicht-Studio-Fotografie eine Tasche oder ein Rucksack zum Tragen einer Kamera und zusätzlicher Ausrüstung. Um die beste Option auszuwählen, müssen Sie die folgenden wichtigen Punkte beachten.

  • Die Qualität der Materialien und deren Schutzeigenschaften gewährleisten die Sicherheit der Ausrüstung. Dies ist am wichtigsten für Reise- und Outdoor-Enthusiasten. Im Vordergrund stehen die Steifigkeit des Rucksacks, die Strapazierfähigkeit und Wasserabweisung des Stoffes sowie die Qualität der Verschlüsse und Reißverschlüsse.
  • Die Anzahl und Position der Innenfächer und zusätzlichen Taschen. Jetzt auf dem Markt gibt es Modelle, die nicht nur Kameras, Objektive und anderes Zubehör, sondern auch persönliche Gegenstände des Fotografen aufbewahren. Besonderes Augenmerk wird auf Fächer für Kleinteile wie Batterien, Filter und Speicherkarten gelegt.
  • Rucksackvolumen. Für Anfänger ist es manchmal schwierig, sich vor dem Kauf für den Hubraum zu entscheiden. Erfahrenen Benutzern wird empfohlen, alle Geräte wie in einer Tasche auf dem Boden oder Tisch zu platzieren. Mit einer solchen Technik können Sie visuell bestimmen, welche Art von Garderobenkoffer im jeweiligen Fall benötigt wird. Fotografien in Katalogen und auf Fachseiten bieten in der Regel keine solche Möglichkeit.
  • Ergonomie und einfacher Zugriff auf alle Inhalte. Viele Rucksackmodelle sind mit zusätzlichen Reißverschlüssen ausgestattet.Sie befinden sich in der Regel an den Seiten und bieten einen schnellen Zugriff auf Kamera und Objektive. Um die Kamera zu erreichen, müssen Sie in solchen Situationen nur einen Riemen entfernen. Darüber hinaus gibt es auf dem Markt sogenannte Swivel-Rucksäcke, die sich leicht nach vorne bewegen lassen und sich nach dem Lösen in einen Hängetisch verwandeln.
  • Zusätzliche Optionen, zu denen beispielsweise Stativhalterungen, Fächer für Laptops und andere Gadgets sowie Drohnen und anderes Equipment gehören.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Vergessen Sie außerdem nicht das Aussehen des Fotorucksacks. Für viele potenzielle Käufer wird übrigens genau dieses Kriterium bei der Auswahl entscheidend. Und in manchen Situationen kann das Design des Gehäuses je nach den Umständen einen großen Unterschied machen.

Beliebt nach Thema

Beliebte Beiträge