Cineraria Silbrig (44 Fotos): Ist Es Einjährig Oder Mehrjährig? Bepflanzung Und Pflege Von Küsten-Cinerarien, Anbau Im Freiland, Sorte "Silver Will Give" Und Andere

Inhaltsverzeichnis:

Video: Cineraria Silbrig (44 Fotos): Ist Es Einjährig Oder Mehrjährig? Bepflanzung Und Pflege Von Küsten-Cinerarien, Anbau Im Freiland, Sorte "Silver Will Give" Und Andere
Video: 2012-10: Tomaten - Sorten und Pflege 2023, Februar
Cineraria Silbrig (44 Fotos): Ist Es Einjährig Oder Mehrjährig? Bepflanzung Und Pflege Von Küsten-Cinerarien, Anbau Im Freiland, Sorte "Silver Will Give" Und Andere
Cineraria Silbrig (44 Fotos): Ist Es Einjährig Oder Mehrjährig? Bepflanzung Und Pflege Von Küsten-Cinerarien, Anbau Im Freiland, Sorte "Silver Will Give" Und Andere
Anonim

Cineraria silbrig ist bei Gärtnern und Landschaftsgestaltern sehr gefragt. Und das kommt nicht von ungefähr – neben ihrem spektakulären Aussehen weist diese Kultur Merkmale wie Einfachheit der Landtechnik, Trockenheitsresistenz und einfache Vermehrung auf. In dem Artikel werden wir die Beschreibung dieser Kultur betrachten und die Merkmale des Pflanzens und der Pflege analysieren.

Bild
Bild

Beschreibung

Die Pflanze ist heute durch eine Vielzahl von Sorten vertreten, die es jedem Kenner attraktiver Kulturpflanzen ermöglicht, eine Pflanze nach seinen individuellen Vorlieben auszuwählen. Cineraria kann nicht nur im Freiland, sondern auch unter Gewächshausbedingungen sowie zu Hause auf einer Veranda oder Fensterbank erfolgreich angebaut werden.

Bild
Bild

Cineraria silbrig, ein anderer Name für das Eschen-Rosenkraut, erhielt seinen Namen aufgrund des Aussehens der Blätter, auf denen sich eine Art graue Behaarung befindet. Aufgrund dieser Funktion wird Kultur manchmal ähnlich einer durchbrochenen Cloud beschrieben. Und auch in verschiedenen Quellen finden Sie mehrere andere Namen für solche Büsche - Meer- oder Meer-Cineraria, Cineraria Maritima und andere.

Bild
Bild

Die Pflanze kann, wenn sie entwickelt ist, im Freiland einen dicken und attraktiven Teppich bilden, dessen Höhe nach den Vorlieben des Gartenbesitzers angepasst werden kann. Geschnitzte Blätter mit ungewöhnlicher Form ermöglichen es, Cinerarien in gemeinsamen Pflanzungen als Haupthintergrund zu verwenden, während im Vordergrund hellere Sorten von Blütenpflanzen für Blumenbeete wurzeln.

Bild
Bild

Die Höhe einer ausgewachsenen Pflanze kann bis zu einem Meter betragen, diese Werte variieren jedoch je nach angebauter Sorte. Der Stängel des Grundkrauts zeichnet sich durch seine Neigung zu starker Verzweigung aus.Das Laub ist groß, seine Form kann leierförmig oder oval sein, meistens wird die grüne Masse gefiedert.

Bild
Bild

Cineraria wirft Corymbose-Blütenstände aus, die durch Körbe mit Schilfblüten dargestellt werden. Das Herz der Blumen umfasst das Vorhandensein mehrerer Blütenblätter, die sich im mittleren Teil des Korbes befinden. Je nach Sorte ist die vorherrschende Farbe der Kultur Weiß, Burgunder, Rot oder Dunkelviolett. Die Farbe der Blütenstände ist überwiegend gelb. Die Wildrose tritt im Juni in die Blütephase ein, die Vegetationsperiode dauert bei angenehmen Bedingungen bis zum Einsetzen des ersten Frosts.

Bild
Bild

Ist es einjährig oder mehrjährig?

In ihrer natürlichen Umgebung ist Cineraria silbrig eine mehrjährige Pflanze. Am häufigsten findet man die mehrjährige Kultur in tropischen afrikanischen Breiten. In anderen Klimazonen ist es üblich, die Pflanze einjährig zu kultivieren, in seltenen Fällen findet man in Blumenbeeten eine zweijährige Pflanze.

Bild
Bild

Sorten

Unter den verfügbaren Rosmarinsorten sind die gefragtesten hervorzuheben.

Bild
Bild

Silber wird geben

Zierkultur, mit einem ausgeprägten Spitzenbild der Blätter. Silver Dust ist eine kleine, dicht behaarte Pflanze, die mit zunehmendem Wachstum attraktiver wird. Die grüne Masse der Sorte ist geschnitzt, die Kultur fühlt sich samtig an, die Farbe ist silbern. Die Pflanze wird sehr oft von Hobby-Blumenzüchtern und Landschaftsgestaltern verwendet.

Bild
Bild

Am häufigsten findet man die Kultur in Randkompositionen, in Blumenbeeten, wenn sie zusammen mit anderen Gartenblumen angebaut werden.

Bild
Bild

Cineraria blutig

Eine universelle Sorte, die besondere Pflege erfordert, da der Strauch eine ziemlich lange Vegetationsperiode durchläuft. Die dekorative Attraktivität der Pflanze wird durch die kleinformatigen schneeweißen Blütenstände mit rotem Rand unterstrichen. Die Aussaat erfolgt in der Regel im Winter oder im zeitigen Frühjahr.

Bild
Bild

Stelata

Eine Hybridsorte eines Rosmarins. Als mütterliche Kultur dieser Pflanze wurde blutige Aschenputtel verwendet.Unter den ausdrucksstarken Unterschieden des neuen Busches ist eine andere Farbe der Blütenstände hervorzuheben - ein Indigoton. Im Durchschnitt kann der Strauch bis zu 70 Zentimeter hoch werden, während die Kultur einen attraktiven Teppich aus großen Blättern am Boden bildet.

Bild
Bild

Nana

Dieser Strauch zieht Gärtner aufgrund des Vorhandenseins schöner Blütenstände an, die wie Kamille aussehen. Außerdem, Der dekorative Reiz wird durch die Farbe der Blüten ergänzt, die sich durch eine burgunderrote Mitte und satte rosa Blütenblätter auszeichnen.

Bild
Bild

Wie pflanzt man?

In Anbetracht dieser Kultur zum Verwurzeln in Ihrem Garten lohnt es sich, einige Nuancen in Bezug auf die Anpflanzung von Aschenputtel zu kennen. Im Allgemeinen Alle Arten von Grundkraut passen sich gut an und entwickeln sich in jedem Boden. Die Pflanze fühlt sich jedoch am besten in Böden an, die mit nützlichen Mikroelementen mit guter Belüftung angereichert sind, ohne Feuchtigkeitsstagnation, die zum Verfall des Wurzelsystems führen kann.

Bild
Bild

Daher wird empfohlen, vor dem Pflanzen die ausgewählte Fläche mit Mineralstoffen für Gartenblumen zu düngen. Wenn Sie mehrere Sträucher pflanzen möchten, müssen die Pflanzlöcher in Schritten von 20-25 Zentimetern vorbereitet werden, dies gilt auch für die Abstände zwischen den Reihen. Wenn auf dem Blumenbeet ein dicker, durchgehender Teppich aus Aschenernte gewünscht wird, kann der Abstand zwischen den Sämlingen verringert werden.

Bild
Bild

Und es wird auch richtiger sein, Pflanzen im Freiland mit gutem Zugang zum Sonnenlicht zu pflanzen, aber das Grundkraut wächst gut im Halbschatten.

Bild
Bild

Der Pflanzalgorithmus umfasst mehrere Schritte

  • Auf der Baustelle wird die erforderliche Anzahl von Löchern mit einer Tiefe gegraben, die größer ist als das Wurzelsystem der zum Pflanzen ausgewählten Pflanzen.
  • Beim Rooten wird die Cineraria zusammen mit einer Erdklumpen in die Mitte der Grube gelegt. Gleichzeitig sollte man versuchen, seine Integrität zu bewahren.
  • Weiter wird der Boden verdichtet, die Pflanzen werden bewässert.
  • Wenn in einer Zeit, in der Nachtfröste möglich sind, gepflanzt wird, sollten Sie nachts auf den Blumenunterstand achten. Für diese Zwecke können Sie jedes Vliesmaterial, Gartenfolie, verwenden.
Bild
Bild

Eine geeignete Temperatur für die Entwicklung von Cinerarien im Freiland beträgt + 20 ° C.Gesunde Pflanzen, die die Anpassungszeit nach dem Pflanzen bereits hinter sich haben, können jedoch geringe tägliche Unterschiede der Thermometerwerte aushalten. Die kritische Temperatur für die Kultur beträgt + 4 ° C und darunter. Unter solchen Bedingungen beginnt der oberirdische Teil der Pflanze abzusterben.

Bild
Bild

Das Wurzelsystem ist in der Lage, einem Absenken bis auf -2 ° C standzuhalten.

Bild
Bild

Wie kümmert man sich?

Damit die Kultur die maximale Attraktivität zeigen und sich richtig entwickeln kann, müssen eine Reihe obligatorischer agrotechnischer Maßnahmen durchgeführt werden.

Bild
Bild

Bewässerung

Cineraria ist dürreresistent, daher reicht in der mittleren Spur normalerweise der natürliche Niederschlag aus, um sich zu ernähren. aber ein längerer Wassermangel sollte auf jeden Fall vermieden werden.Durch das Auftreten des oberirdischen Teils kann festgestellt werden, dass die Pflanze im Blumenbeet nicht genügend Feuchtigkeit hat - die Blätter der Wildrose werden lethargisch und die Blüte hört ebenfalls auf oder findet überhaupt nicht statt.

Bild
Bild

Es ist am korrektsten, die Wurzelbewässerung durchzuführen, um Feuchtigkeit auf der grünen Masse zu vermeiden. Zur Bewässerung wird empfohlen, nur warmes Wasser zu nehmen, das zuvor abgesetzt wurde.Die Flüssigkeit sollte in die Gänge injiziert, dann gelockert und Unkraut entfernt werden.

Bild
Bild

Es lohnt sich, auf die Bewässerungsmenge zu achten, da Staunässe des Bodens die Entwicklung von Pilzkrankheiten hervorrufen kann.

Bild
Bild

Top-Dressing

Für eine gute Blüte und ein gutes Wachstum füttern Sie am besten Cineraria-Sträucher zusätzlich. Einige Gärtner verwenden zweimal im Monat Mineralkomplexe.Für die volle Entwicklung der Pflanze reicht jedoch eine Injektion von stickstoffhaltigen Verbindungen in der Phase des aktiven Wachstums bis zum Auslegen der Knospen im Frühjahr.

Bild
Bild

Beschneidung

Um eine schöne blühende Pflanze im Garten zu züchten, ist es bei der Pflege von Aschenputtel notwendig, das Beschneiden verwelkter Knospen rechtzeitig zu korrigieren. Solche einfachen Manipulationen stimulieren die Pflanze, neue Eierstöcke zu bilden.

Bild
Bild

Überwinterung

In Regionen mit mildem Klima können die Wildrosensträucher für den Winter im Beet belassen werden, um die Kultur im Garten für das nächste Jahr zu erhalten. Um unerwünschtes Einfrieren zu vermeiden, greifen Gärtner normalerweise darauf zurück, die Pflanze mit einer Mulchschicht zu bedecken und dafür Gartenlaub zu verwenden. Im Frühjahr muss der Unterstand entfernt werden, und die Fragmente, die im Winter gelitten haben, sollten hygienisch beschnitten werden.

Bild
Bild

In einem rauen Klima mit starken Temperaturabfällen im Winter wird Aschenputtel normalerweise aus Blumenbeeten ausgegraben; für die Lagerung zu Hause werden die Büsche in Töpfen verwurzelt. Es wird empfohlen, die Pflanzen im Winter bei Raumtemperatur zu halten und gelegentlich zu gießen. Im Frühjahr kann das Grundkraut wieder ins Freiland verpflanzt werden.

Bild
Bild

Bei Beachtung eines ähnlichen Überwinterungsalgorithmus kann Silber-Zinarien auch im Ural und Sibirien als mehrjährige Gartenpflanze erfolgreich kultiviert werden.

Bild
Bild

Reproduktionsmethoden

Die produktivste Möglichkeit, eine neue Pflanze zu erhalten, ist die Methode, die Wildrose nach der Sämlingsmethode anzubauen. Auf dem offenen Feld ist es ziemlich schwierig, geeignete Bedingungen für das Wachstum einer neuen Ernte aus Samen zu schaffen, sodass die Samen in Innenräumen keimen.Generell zeichnet sich das gesammelte Pflanzmaterial des Grundkrauts durch seine hohe Keimrate aus.

Bild
Bild

Dieser Prozess erfordert eine Reihe von agrotechnischen Arbeiten

  • Zuerst müssen Sie Behälter und Erde für die Aussaat vorbereiten. In der Regel wird hierfür lockere und fruchtbare Gartenerde oder gekauftes Substrat mit Sand zu gleichen Anteilen gemischt verwendet.
  • Die Erde wird in Behälter oder Töpfe gegossen, gestampft und angefeuchtet, und dann werden die Samen auf der Oberfläche verteilt. Es ist nicht notwendig, sie in den Boden zu vertiefen - es reicht aus, sie mit einer Schicht Sand oder feuchtem Papier abzudecken.
  • Außerdem muss der Behälter mit den gepflanzten Samen mit Glas oder transparenter Folie abgedeckt werden.
Bild
Bild

Weitere Sorgfalt besteht darin, die Sämlinge regelmäßig durch Sprühen einer Flüssigkeit zu befeuchten. Die Lufttemperatur im Raum sollte + 25 ° C betragen. In der Regel erscheinen die ersten Triebe nach eineinhalb Wochen nach dem Pflanzen. Nach dem Auflaufen der Sämlinge wird das Abdeckmaterial entfernt. Pflanzen müssen tauchen, wenn sich auf ihnen zwei echte Blätter bilden. Nach der Transplantation müssen die Pflanzen gedüngt werden. Im Freiland können junge Cinerarien im Mai-Juni bewurzelt werden, sofern die Setzlinge seit Dezember gewachsen sind.

Bild
Bild

Und Sie können auch eine neue Kultur erhalten, indem Sie Stecklinge sammeln und pflanzen. In der Regel wird im Sommer zu einer Zeit, in der das Grundkraut aktiv wächst, an der Beschaffung von Pflanzmaterial gearbeitet. Geeignete Stecklinge für die anschließende Kultivierung sind apikale Stängel, deren optimale Länge etwa 10 Zentimeter beträgt.

Bild
Bild

Für Stecklinge werden separate Behälter mit Gartenerde und Sand vorbereitet, und im Behälter muss eine Drainageschicht vorhanden sein.Vor dem Pflanzen werden die Stecklinge in einem Wachstumsstimulator für das Wurzelsystem gehalten, das Pflanzmaterial wird zu einem Drittel im Boden verwurzelt. Für die weitere Keimung müssen Pflanzen ein Mini-Gewächshaus erstellen. Die Pflege von Stecklingen ist regelmäßiges Gießen.Nach der Bewurzelung der Aschenputtel wird das Abdeckmaterial entfernt, die Pflanzen werden bis zum Frühlingsbeginn kühl gehalten.

Bild
Bild

Sie können Jungpflanzen im Garten zu einem Zeitpunkt pflanzen, wenn die Lufttemperatur nicht mehr unter + 16 ° C liegt. Vor dem Umpflanzen muss sich das Grundkraut allmählich an die Straße gewöhnen und den Behälter zum Aushärten mehrere Stunden an der frischen Luft lassen.

Bild
Bild

Krankheiten und Schädlinge

Die Pflanze zeichnet sich durch ihre Immunität gegen viele Krankheiten aus. Jedoch längere Trockenheit oder Staunässe des Bodens kann zu einer Abnahme der Widerstandsfähigkeit gegen verschiedene Arten von Fäulnis, Mehltau und Rost führen… Wenn im oberirdischen Teil der Kultur Krankheitszeichen gefunden werden, ist es notwendig, die Asche mit Fungiziden zu behandeln und auch das Bewässerungsregime anzupassen.

Bild
Bild

Unter den Schadinsekten, die eine Gefahr für das Grundkraut darstellen, ist zu erwähnen:

Blattläuse

Bild
Bild

Spinnmilbe

Bild
Bild

weiße Fliege

Bild
Bild

In der Regel befallen solche Schädlinge die Pflanze bei starker Hitze. Um gefährliche Insekten im Garten zu zerstören, greifen sie darauf zurück, die Büsche mit Insektiziden zu besprühen.

Bild
Bild

Verwendung im Landschaftsdesign

Eine solche Kultur ist als Haupthintergrund gefragt, wenn verschiedene Arten von Blumenarrangements im Garten geschaffen werden. Am häufigsten werden silbrige Büsche mit hellen und blühenden Gartenpflanzen auf alpinen Hügeln in Steingärten verwurzelt.

Bild
Bild

Und auch Silbercinerarien können verwendet werden, um auf großen Flächen des Gartens originelle Muster zu schaffen. Die Kultur wird harmonisch mit orangefarbenen oder roten Blüten kombiniert.

Bild
Bild

Gärtner kombinieren das weißliche Laub des Strauchs lieber mit hellen Farben, außerdem wird die Kultur durch zarte weiße oder rosa Blüten wunderschön ergänzt.

Bild
Bild

Neben Gruppenpflanzungen findet sich die Bodenpflanze in der Landschaftsgestaltung als Einzelpflanzung in Form eines durchbrochenen Teppichs, der in der Blütephase, davor und danach, lakonisch und attraktiv wirken wird.

Beliebt nach Thema