Mini-Bohrmaschine: Wie Wählt Man Eine Kleine Handmaschine Mit Anbaugeräten, Biegsamer Welle Und Drehzahlregelung?

Inhaltsverzeichnis:

Video: Mini-Bohrmaschine: Wie Wählt Man Eine Kleine Handmaschine Mit Anbaugeräten, Biegsamer Welle Und Drehzahlregelung?
Video: Drehzahlregelung Tischbohrmaschine, Standbohrmaschine Ixion BST13 2023, Februar
Mini-Bohrmaschine: Wie Wählt Man Eine Kleine Handmaschine Mit Anbaugeräten, Biegsamer Welle Und Drehzahlregelung?
Mini-Bohrmaschine: Wie Wählt Man Eine Kleine Handmaschine Mit Anbaugeräten, Biegsamer Welle Und Drehzahlregelung?
Anonim

Ein Minibohrer ist ein vielseitiges Werkzeug mit einem breiten Anwendungsspektrum, das die Funktionen einer elektrischen Bohr-, Schleif- und Fräsmaschine nur in viel kleineren Mengen erfüllt. Dieses kompakte Gerät verfügt dank seiner verschiedenen Ausstattungsarten über eine große Funktionalität.

Es wird im täglichen Leben und bei handwerklichen Aktivitäten, handgefertigter Hauskunst, Innendekoration und Heimtextilien verwendet. Minibohrer sind unverzichtbar bei hochpräzisen Manipulationen zur Bearbeitung verschiedenster Materialien und bei Arbeiten an Stellen, an denen der Zugang mit einem großen Elektrowerkzeug eingeschränkt oder unmöglich ist.

Was ist dieses Gerät, was sind seine Funktionen und wichtigsten Auswahlkriterien unter Berücksichtigung der Verwendungszwecke - die Antworten auf all diese Fragen finden Sie in unserem Artikel.

Bild
Bild

Funktionsprinzip und Merkmale

Eine Minibohrmaschine ist eine kompakte und leichte (bis zu 1 kg schwere) modifizierte Version einer elektrischen Bohrmaschine, auch Graveur oder Dremel genannt (nach dem Namen der Marke Dremel - dem Entwickler dieses Werkzeugs). Das Gerät ist mit einem leichten Körper ausgestattet, unter dem sich ein Asynchron-Multiturn-Motor mit / ohne Getriebe und eine Spindel mit Spannzange befinden.

An der Welle des Elektromotors ist eine Spannzange mit unterschiedlichen Durchmessern angebracht, um die Düsen zu fixieren, oder durch eine flexible Welle ergänzt, um die Drehung auf die Arbeitsspitze zu übertragen, wenn besonders komplexe Arbeiten ausgeführt werden sollen.

Bild
Bild
Bild
Bild

Vom Funktionsprinzip her ähnelt ein Minibohrer einem herkömmlichen Bohrer, Schraubendreher oder Schleifer. Die Hauptunterschiede zwischen ihnen liegen in der internen Struktur und Leistung.

Der Dremel zeichnet sich durch seine hohe Drehzahl (bis 40.000 U/min) bei geringer Leistung (bis 170 W) aus. Die Basis der Minibohrmaschine ist ein Geradschleifer - eine Ausrüstung, mit der sie in der letzten Phase der Vorbearbeitung schwer zugängliche Stellen reinigen und schleifen. Im Vergleich zu einem Geradschleifer hat er jedoch eine höhere Drehzahl: 5000–35000 U/min. gegen 2800-11000 U/min.

Bild
Bild
Bild
Bild

Anwendungsbereich und Möglichkeiten

Minibohrer werden in vielen Arten von Produktionsaktivitäten verwendet:

  • Schmuck Kunst;
  • Gravur;
  • Uhrmacherei;
  • kleine Skulptur;
  • künstlerisches Schneiden (Holz, Knochen);
  • Glas Verarbeitung;
  • Computer-Modding;
  • Restaurierung alter Autos;
  • Flugzeugmodellierung;
  • Instrumenten- und Maschinenbau.
Bild
Bild
Bild
Bild

Diese kompakten Geräte haben bei verschiedenen Handwerksarten Anwendung gefunden, die mit der Erstellung von Relief- oder Volumenbildern auf Gegenständen aus Metall, Glas, Keramik oder Holz verbunden sind.

Was Sie mit einem Dremel machen können:

  • Bohren Sie Löcher mit unterschiedlichen Durchmessern in Holz, Kunststoff, Metall, Edelmaterialien, Keramik, Glas;
  • bilden Miniatur-Feder-und-Nut-Verbindungen;
  • gerade schneiden, schleifen, die aufgeführten Materialien polieren und fräsen;
  • auf Produkte gravieren;
  • saubere Oberflächen von Oxiden, Rost;
  • Fertigbearbeitung von Teilen in Zweitakt-Verbrennungsmotoren, um genaue Abmessungen zu erhalten und eine geringe Oberflächenrauheit zu erreichen;
  • Miniaturwerkstücke schärfen, Muster, Zeichnungen und Beschriftungen anbringen.

Die Erfüllung all dieser Funktionen wird durch die Ausstattung des Gerätes mit Bohrern, Fräsern, Schleifblättern, Trennscheiben, Bürsten, Aufsätzen für die Bearbeitung verschiedenster Materialien ermöglicht.

Bild
Bild
Bild
Bild

Klassifizierung und Typen

Je nach Stromquelle und Ausführung gibt es drei Arten von Minibohrern.

  • Standard-Elektrogeräte, die über das Stromnetz betrieben werden… Ein gewöhnlicher Netzwerk-Minibohrer hat eine entfernte äußere Ähnlichkeit mit einem dicken, großen Kugelschreiber, dessen Ende mit einem drehbaren Arbeitsaufsatz ausgestattet ist. Ein solches Gerät ist aufgrund seiner geringen Größe und ergonomischen Form bequem mit einer Hand zu nehmen. Elektrische Geräte sind oft mit einer biegsamen Welle (Hülse) ausgestattet, die als Verlängerung dient und an der Hauptspannzange befestigt wird. Die Hülsenspitze ist mit einem Spannfutter ausgestattet, welches die Arbeit mit dem Dremel vereinfacht. Das Gerät selbst lässt sich bequem auf den Tisch stellen und mit der Hand halten Sie ein Ende der Biegedüse fest.

Das Vorhandensein der Welle ermöglicht es Ihnen, bei der Bearbeitung dünnster Werkstücke die erforderliche Manövrierfähigkeit zu erreichen und unabhängig von der Komplexität der Arbeitsbedingungen ein qualitativ hochwertiges Ergebnis zu erzielen.

  • Wiederaufladbare Mobilgeräte… Obwohl die Kosten für Akku-Minibohrschrauber höher sind als für vernetzte Modelle, gibt es keinen grundlegenden Unterschied zwischen den beiden. Der einzige Unterschied zwischen Geräten mit Akku besteht darin, dass sie über eine eigene Stromquelle verfügen, die eine Nutzung ohne Anbindung an eine Steckdose ermöglicht. Komplettiert wird diese Ausstattung durch ein herkömmliches Ladegerät und einen Adapter zum Anschluss an den Zigarettenanzünder im Auto.
  • Gesperrte Geräte… Hängende Modelle sind mit einem kurzen quadratischen oder zylindrischen Körper ausgestattet, der an einen Tisch oder eine Wand gebracht werden kann. Vom Körperteil erstreckt sich die gleiche Hülse wie bei Standard-Elektrogravierern. Aufgehängte Geräte werden mit einem Fußpedal geliefert, nach dem die Kraft auf den Elektromotor übertragen wird, der die in die Spannzange der Spindel eingesetzte Arbeitsspitze dreht. Der Vorteil hängender Minibohrer ist die hochwertige Leistung der flexiblen Welle, die sehr leicht und von Hand gut zu greifen ist.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Wie man wählt?

Der heutige Elektrogerätemarkt ist voll von Minibohrern aller Art, was bei der Auswahl des richtigen Werkzeugs gewisse Schwierigkeiten bereitet. Beim Kauf eines Türstehers gibt es einige Dinge zu beachten, um Fehler und Enttäuschungen zu vermeiden.

  • Nennleistung Ist ein Kriterium, das die Leistung eines Werkzeugs bestimmt. Bei der Auswahl von Geräten mit optimaler Leistung muss der Verwendungszweck berücksichtigt werden. Wenn es um den Heimgebrauch geht, ist es besser, Modelle mit einer Leistung von bis zu 200 W zu bevorzugen, und Geräte ab 240 W sind für Profis geeignet.
  • Maximale Arbeitsgeschwindigkeit… Den Arbeitskomfort bieten Aggregate mit einer Drehzahl von 20.000 U/min. Vor dem Hintergrund von Markenmodellen mit einer Leistung von 150–160 W und einer Leistung von 30.000–35.000 U/min erscheint dieser Wert jedoch mehr als bescheiden. Bei den einfachsten Gravierern für Amateurzwecke variiert die Drehzahl im Bereich von 6.000–10.000 U/min.
  • Drehzahlregelung… Das Vorhandensein eines Geschwindigkeitsreglers erhöht die Benutzerfreundlichkeit des Werkzeugs. Die meisten Mini-Bohrmaschinen verfügen über eine stufenlose Drehzahlregelung, die es ermöglicht, die Drehzahl des Elektromotors von einem sicheren Minimum bis zum Maximum einzustellen.
  • Gewicht und Ergonomie… Manuelle Einheiten sollten nicht schwer sein, da die Hand sonst schnell ermüdet, was sich negativ auf die Arbeitsqualität auswirken kann. Optimal ist es, wenn die Werkzeuge 600–800 Gramm wiegen. und gleichzeitig eine hohe Leistung haben.
  • Geräuschcharakteristik… Wenn in Werkstätten der Geräuschpegel des Graveurs nicht so wichtig ist, ist für den Einsatz in Wohngebäuden unbedingt eine geräuscharme Ausrüstung erforderlich, um die Nachbarn nicht zu verärgern.
  • Spannzangen-Arbeitsdurchmesser… Es sind die Parameter der Spannzange, die die Möglichkeit bestimmen, bestimmte Düsen in das Werkzeug einzubauen. Die gängigsten Spannzangenoptionen sind Ø 2, 4 und Ø 3,2 mm. Sie sind gleichermaßen für den Heimgebrauch, den Hobbygebrauch und die professionelle Handhabung geeignet.
  • Ausrüstung… Die günstigsten Minibohrer werden ohne Zubehör verkauft.Wenn Sie sich für Produkte eines teureren Preissegments entscheiden, können Sie Besitzer eines erweiterten Grundsets werden, bestehend aus einer flexiblen Welle, einem Winkeladapter, einer Box mit Zubehör, Ersatz-Graphitbürsten für den Motor, Spannzangen mit verschiedenen Durchmessern, Briefschablonen für Gravurarbeiten, ein Aufhängeständer und ein Etui.
  • Hersteller und Kosten… Mittlerweile gibt es viele namhafte Hersteller hochwertiger und zuverlässiger Elektrowerkzeuge, darunter Boshe, Dremel, Einhell, Elitech, Hammer, Patriot, Sturm, Whirlwind, Diold, Zubr, Calibre. Die Preise für Geräte verschiedener Marken unterscheiden sich – und zwar ganz erheblich. Wenn von Zeit zu Zeit der Einsatz eines Graveurs geplant ist, lohnt es sich nicht, teures Profi-Equipment eines renommierten Herstellers zu viel zu bezahlen.

Nur verdächtig billige Graveure unbekannter "Herkunft", die nicht von einer Garantie begleitet werden, unterliegen dem Zweifel.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Wie macht man es selbst?

Die Einfachheit des Designs der Minibohrmaschine ermöglicht es, sie aus vorgefertigten Baugruppen und Komponenten für Elektrogeräte mit eigenen Händen zusammenzubauen.

Für die Arbeit benötigen Sie:

  • 12-V-Elektromotor aus einem alten Radio-Tonbandgerät oder einem dynamischen Spielzeug;
  • Netzteil (PSU) 12V, Sie können ein einstellbares Netzteil von 5 bis 25V verwenden;
  • ein Stück Plastikschlauch mit geeignetem Durchmesser;
  • Hochtemperaturkleber;
  • Ein / Aus Schalter;
  • Drähte für die Verkabelung.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Verfahren:

  • mit einem Messer machen wir einen Ausschnitt für den Schalter in der Röhre;
  • Wir bearbeiten den Motor mit einem Klebstoff für die zuverlässige Befestigung im Gehäuse und legen ihn hinein.
  • wir stecken das positive Kabel vom Motor in den Ausschnitt des Gehäuses, ziehen das negative Kabel durch seinen hinteren Teil heraus;
  • wir nehmen einen Lötkolben und löten beide Drähte an den Schalter, wobei die Polarität und die obligatorische Isolierung der Kontakte beachtet werden.
  • die Kabel vom Schalter und vom Motor, die am Ende des Gehäuses verblieben sind, werden an die Steckdose für das Netzteil angeschlossen;
  • den Hals von der PET-Flasche abschneiden;
  • machen Sie ein Loch in der Mitte des Deckels für einen Stecker und befestigen Sie es dann mit Schmelzkleber im Loch.
  • wir verbinden das zusammengebaute Gerät mit dem Netzteil;
  • Drücken Sie die Taste, um die Leistung des selbstgebauten Dösens zu testen.
Bild
Bild
Bild
Bild

Ein solches Gerät eignet sich zum Bohren von weichen Materialien (Holz, Kunststoff) und zum Gravieren von Holzprodukten. Es kann auch für Funkamateure zum Bohren und Schneiden von Leiterplatten nützlich sein.

Wenn Sie die Minibohrmaschine mit Batterien ausstatten, kann sie im Stand-Alone-Modus arbeiten.

Beliebt nach Thema